Radierung / Etching

Einen Abend pro Woche gehe ich in eine Radier-Werkstatt.

Radierung ist eine sehr alte Drucktechnik, bei der eine Stichzeichnung und auch Flächen unterschiedlich stark in eine Kupferplatte geätzt werden. Diese rauen Flächen werden für jeden einzelnen Druck neu mit Farbe eingerieben. Das Bild wird dann auf feuchtem Büttenpapier mit einer Druckpresse gedruckt.

Um die verschieden dunklen Flächen zu erzeugen wird ein feiner Asphaltstaub auf die Platte aufgetragen und diejenigen Flächen mit Asphaltlack abgedeckt, die hell bleiben sollen und nicht geätzt werden. Vor diesem Prozeß werden Fettreste auf der Kupferplatte mit einem Tuch mit Kreide und Wasser entfernt, wie auf dem Foto zu sehen ist.

Mein Bilder zeigen neueste technische Geräte mit einer alten, zeitintensiven Drucktechnik umgesetzt.